Villa Hartmann wird zur Zauberschule Hogwarts

0

Vom Harry-Potter-Nachmittag bis zum Ausflug in den Heide-Park Soltau: Mit mehr als 120 Aktionen legt die Jugendpflege erneut ein buntes Ferienprogramm vor

rr | Zusammen mit rund 40 Partnerinnen und Partnern bietet die Jugendpflege der Gemeinde Rastede in den Sommerferien wieder ein umfassendes und abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche an. Mehr als 120 Aktionen sind geplant, Anmeldungen sind noch bis Sonntag, 26. Juni, möglich.

Mal kulinarisch, mal sportlich, mal handwerklich, mal musikalisch, mal actionreich und mal eher entspannt – die Ferienaktionen haben wieder für jeden Geschmack etwas zu bieten. Zu den besonderen Höhepunkten zählen sicherlich die Ausflüge in den Heide-Park bei Soltau am 27. Juli und zum Hamburger Stage Theater am 1. August. In der Elbmetropole wird dann die Musical-Adaption von Disneys „Die Eiskönigin“ gezeigt, er gilt als einer der erfolgreichsten Animationsfilme aller Zeiten.

Ähnlich zauberhaft wie in der Geschichte der Schwestern Elsa und Anna wird es aber auch in Rastede zugehen: Für ein paar Stunden verwandelt sich das Jugendzentrum Villa Hartmann am 16. August nämlich in die Zauber-Schule „Hogwarts“. Beim Harry-Potter-Nachmittag haben Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren die Gelegenheit, in die Welt der beliebten Romanfigur einzutauchen. „Unter anderem basteln wir Zauberstäbe, brauen magische Getränke und stellen selber einen Schnatz her“, verrät Jugendpflegerin Tabea Diers.

Wer das Skateboardfahren erlernen oder bereits vorhandene Fähigkeiten erweitern möchte, kommt gleichfalls voll auf seine Kosten. Beim Skate Camp vom 18. bis 22. Juli besteht die Möglichkeit, ein eigenes Skateboard individuell zu gestalten und ein paar kleine Tricks einzuüben. „Vom 8. bis 12. August können die eigenen Fahrkünste dann unter Anleitung eines Trainers auf verschiedenen Skatebahnen in der näheren Umgebung verbessert und unter Beweis gestellt werden“, berichtet Diers.

Ein Blick in das vollständige Programm auf der Internetseite rastede.feripro.de lohnt sich auf jeden Fall, zumal es auch noch zu kleineren Änderungen kommen kann. Dort sind bis Sonntag, 26. Juni, auch die Anmeldungen für die einzelnen Aktionen möglich. Darüber hinaus liegen im Rasteder Jugendzentrum gedruckte Programmhefte aus, die von Jugendpflegerin Jessica Ritter gestaltet worden sind. „Falls es mehr Anmeldungen als freie Plätze gibt, entscheidet das Los“, sagt Tabea Diers. Anschließend werden die Aktionen, die nicht komplett ausgebucht sind, wieder für Anmeldungen freigeschaltet. Für kostenpflichtige Angebote können die Beiträge vom 5. bis zum 8. Juli in der Villa Hartmann, Schloßstraße 27, bar bezahlt werden. Auch bei der Buchung von Restplätzen sollte das Geld im Jugendzentrum vorbeigebracht werden. Bei Fragen steht das Team der Jugendpflege gerne telefonisch unter (04402) 81555 oder 0172-940 99 03 zur Verfügung.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken