Abfahrt zum „Stadtradeln“ in Rastede

0

Vom 12. Juni bis zum 3. Juli findet im Ammerland die Aktion „Stadtradeln – Radeln fürs Klima“ statt. Zum Auftakt führt eine Radtour von Rastede nach Bad Zwischenahn.

lü | Beim Wettbewerb „Stadtradeln“ geht es darum, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen und so nicht nur etwas für die persönliche Fitness zu tun, sondern auch das Klima zu schonen. Gezählt wird der Arbeitsweg ebenso wie alle anderen mit dem Rad zurückgelegten Strecken. Der ADFC lädt alle Rastederinnen und Rasteder ein, sich an der Aktion zu beteiligen. Fünf attraktive Radtouren durch das Ammerland bietet der Fahrradclub während des dreiwöchigen Aktionszeitraums an.

Den Auftakt bildet eine Radtour zur zentralen Auftaktveranstaltung am 12. Juni im Kurpark Bad Zwischenahn. Dort wird Landrätin Karin Harms das Stadtradeln im Ammerland mit einem Grußwort eröffnen. Start der ADFC-Tour ist um 11 Uhr vom Parkplatz am Hirschtor in Rastede. Am Veranstaltungsort werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von verschiedenen Vereinen und Anbietern erwartet, an deren Ständen sich alles ums Radfahren dreht. Der Rückweg führt entlang der Bahnstrecke Bad Zwischenahn-Oldenburg durch Kayhauserfeld und am Moorsee vorbei bis kurz vor den Wold. Dann geht die Route weiter über Neuenkruge, Bokel und Leuchtenburg. Zwischen 16 und 17 Uhr treffen die Stadtradler wieder am Hirschtor ein. Insgesamt ist die Strecke knapp 42 Kilometer lang.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken