Mit Einsatz und Ausdauer 25000 Euro erlaufen

0

KGS Rastede veranstaltet Sponsorenlauf und spendet Geld an Hilfsorganisationen und Initiativen aus der Region

Von Kathrin Janout

„Run for Ukraine“: Unter diesem Motto liefen Schülerinnen und Schüler der KGS Rastede in den vergangenen Wochen um den Sportplatz. Auch Lehrkräfte machten mit. Für jede geschaffte Runde spendeten Eltern, Verwandte oder Bekannte der Läuferinnen und Läufer Geld, das Projekten der Ukrainehilfe zugutekommen sollte. Organisiert wurde dieser Sponsorenlauf vom Fachbereich Sport. „Wir wollten etwas beitragen“, sagte Fachbereichsleiterin Birgitta Müller-Pulsfort, „aber in so kurzer Zeit einen großen Lauf mit der gesamten Schule zu organisieren, war nicht möglich“. Deshalb habe man die Aktion während der regulären Sportstunden durchgeführt. Manche Jugendliche hätten auf der 400-Meter-Bahn bis zu 28 Runden geschafft, berichtet Müller-Pulsfort.

25000 Euro kamen insgesamt zusammen, das Geld wurde kürzlich bei einer kleinen Feierstunde in der Neuen Aula an Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Hilfsorganisationen übergeben. „Wir hatten gleich gesagt, dass wir das Geld nicht an ganz große Organisationen weitergeben wollen, sondern im örtlichen Einzugsbereich der Schülerinnen und Schüler“, so Müller-Pulsfort.

Spenden in Höhe von jeweils 6000 Euro gingen an den Kreis der Rasteder Flüchtlingshilfe, an die Speisekammer beim DRK und an das Psychosoziale Zentrum IBIS. Auch für die Arbeit in der Sprachlernklasse der KGS Rastede gab es diesen Betrag. Einen Spendenscheck über 1000 Euro erhielt außerdem die Aktion Verbundenheit des Vereins Oldenburg hilft.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken