Hahn-Lehmden bekommt wieder einen Arzt

0

Die neuen Praxisräume sollen am Dorfplatz eingerichtet werden

Von Kathrin Janout

Gläser klirren aneinander, es gibt allen Grund zum Feiern. Gerade haben Hans und Julian Dau, Bürgermeister Lars Krause und Dr. Andreas Brüning die Neuigkeit bekanntgegeben: Hahn-Lehmden bekommt bald wieder einen Arzt. Der Allgemeinmediziner Carsten Küster, der zur Praxisgemeinschaft des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) am Schlosspark gehört, wird sich zukünftig um die Patientinnen und Patienten im Rasteder Norden kümmern.

Die Praxisräume sollen am Dorfplatz eingerichtet werden. Wie bereits berichtet, plant die Rasteder Firma Mayer & Dau Immobilien die Randbebauung um den neuen Dorfmittelpunkt. „Spätestens im Januar soll Baubeginn sein, die Fertigstellung ist für Ende 2022 geplant“, erklärt Julian Dau. Drei baugleiche Häuser sollen entstehen. Im Erdgeschoss sind jeweils Ladenflächen und Praxisräume vorgesehen, darüber Wohneinheiten.

„Das Haus am Nethener Weg soll als erstes fertig werden“, kündigt Julian Dau an. Hier werde die neue Hausarztpraxis eingerichtet. „Die Niederlassungsbeschränkungen sind vom Tisch“, sagt Andreas Brüning. „Wir als Praxis freuen uns, dass es jetzt weitergeht.“ Rund ein Jahr lang haben die Beteiligten an diesem Vorhaben gearbeitet, viele Gespräche waren nötig. „Zwischendurch dachte man, es klappt nicht“, erinnert sich Bürgermeister Lars Krause. „Aber es hat sich ausgezahlt, am Ball zu bleiben.“

Nachdem Hausarzt Wolf-Dietmar Röcher seine Praxis in Hahn-Lehmden Ende 2018 aus Altersgründen schloss, hatte sich trotz großer Bemühungen kein Nachfolger finden lassen. „Damals haben wir in der Praxis den Vertragsarztsitz übernommen“, erklärt Andreas Brüning. Ansonsten wäre der Sitz ersatzlos gestrichen worden, weil die Region offiziell als übersorgt gilt.

Mehr zum Thema lesen Sie in der nächsten Ausgabe der rasteder rundschau.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken