„Sie wissen, wo der Schuh drückt“

0

Gemeinderat und Verwaltung würdigten die Verdienste langjähriger und ausscheidender Ratsmitglieder. Stehende Ovationen gab es für Gerd Langhorst.

Von Britta Lübbers

Insgesamt 14 Ratsmitglieder sind auf der Sitzung am Dienstag im Dorfkrug Delfshausen von Rat und Verwaltung verabschiedet worden. Weitere Mitglieder wurden für ihre langjährigen Verdienste ausgezeichnet.

Jörg Pieper, Bürgermeister von Wiefelstede und Vertreter des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebunds, nahm die Ehrungen vor. „Ihnen gebührt Dank dafür, dass sie Verantwortung übernehmen und Rückgrat beweisen“, sagte er. „Bürgerschaftliches Engagement ist ein wichtiger Standortfaktor, eine unersetzbare und unbezahlbare Ressource.“

Auch Bürgermeister Lars Krause würdigte den Einsatz der Ratsleute. Er überbrachte jenen, die sich seit mindestens 25 Jahren in den Rasteder Gremien engagieren, die Glückwünsche und den Dank der Gemeinde. „Sie haben sich für eine der politisch interessantesten Aufgaben entschieden“, unterstrich Krause, „den Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern. Sie wissen, wo der Schuh drückt.“ Was in der Kommune entschieden werde, sei unmittelbar sichtbar, etwa der Bau von Schulen oder die Sanierung von Straßen. „Wo andere Egoismus mit Individualismus verwechseln, setzen Sie sich für das Gemeinwohl ein.“ Krause wies auch darauf hin, dass ein Ratsmandat „nicht immer ein reines Vergnügen ist“. Hass und Hetze, vor allem in den sozialen Netzwerken, hätten zugenommen, gleichzeitig schwinde die Anerkennung für das Ehrenamt.

Für 15 Jahre Ratsmitgliedschaft wurden geehrt: Susanne Lamers, Reiner Wessels, Rainer Meyer und Wolfgang Salhofen. Seit mindestens 20 Jahren sind dabei: Lars Krause, Hans-Dieter Röben und Monika Sager-Gertje. Seit mindestens 25 Jahren engagieren sich: Dieter Ahlers, Rüdiger Kramer, Evelyn Fisbeck und Gerd Langhorst – der Grüne war insgesamt 28 Jahre Ratsmitglied. „Und, ist Wehmut dabei?“, wollte Jörg Pieper wissen, als er Langhorst die Goldene Ehrennadel übergab. „Nein“, antwortete dieser.

Die Verabschiedung jener Frauen und Männer, die dem neuen Rat nicht mehr angehören werden, übernahm Lars Krause. Er hatte für jeden ein persönliches Wort und stellte auch individuelle Schwerpunkte und Erfolge heraus.

Verabschiedet wurden: Nadine Koopmann-Schmidt, Patrick Brandt, Jörn Benjes, Silke Köhler, Annette Sundermann, Jöran Gertje, Eckart Roese, Erich Bischoff, Rainer Meyer, Reiner Wessels, Hans-Dieter Röben, Sabine Koopmann, Rainer Zörgiebel, und Gerd Langhorst. Es sei eine besondere Leistung, 28 Jahre des eigenen Lebens in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen, sagte Krause über Langhorst. „Du bist ein grünes Urgestein und der Aktivposten des Gemeinderats.“ Mit stehenden Ovationen verabschiedete sich die Versammlung von Gerd Langhorst. „Ich mache es kurz“, erklärte der zum Abschluss. „Es war mir eine Freude.“

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken