Keine Luftfilter in Kitas und Schulen

0

CDU Rastede reagiert enttäuscht auf die Entscheidung im Verwaltungsausschuss

rr/lü | Die CDU-Fraktion zeigt sich angesichts der mehrheitlichen Entscheidung des Verwaltungsausschusses, keine Luftfilter für Schulen und Kitas in der Gemeinde anschaffen zu wollen, überrascht. Während in der gemeinsamen Sitzung von Schulausschuss sowie Kinder-, Jugend- und Sozialausschuss Ende September noch öffentlich beschlossen wurde, dass die Gemeindeverwaltung Fördermittel des Bundes zur Anschaffung und Installation von Lüftungsanlagen beantragen und den Einbau voranbringen soll, wurde diese Entscheidung nun im nicht öffentlichen Verwaltungsausschuss gekippt. „Die Kehrtwende ist eine Enttäuschung“, kommentiert Kai Küpperbusch, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, den Beschluss, den die Gemeindeverwaltung heute bekanntgab. „Wir sehen die Anschaffung der Lüftungsanlagen weiterhin als notwendig an, auch über die aktuelle Pandemie hinaus“, so Küpperbusch weiter. „Sie sind eine gute Investition in den Gesundheitsschutz von Personal und Schülerschaft und tragen durch den verbesserten Luftaustausch auch dauerhaft zu einem geringeren CO2-Gehalt im Klassenzimmer und damit zu einem besseren Raum- und Lernklima bei.“

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken