Integration in den Schlosspark geht voran

0

Ehemaliger Sportplatz Mühlenstraße wird Parkareal

rr/ak | Die Umgestaltung der ehemaligen Sportanlage an der Mühlenstraße hat begonnen. Nachdem die Absperrungen zum Rasenplatz und die Laufbahn entfernt wurden, wurden jetzt die Flutlichtmasten abgebaut. „Nach Abschluss der Arbeiten wird das Gelände eine stimmige Erweiterung des angrenzenden Schlossparks darstellen“, sagt Gemeindesprecher Ralf Kobbe. Für die Umsetzung erhält die Gemeinde Mittel aus den Förderprogrammen Leader und „Zusammerland“.

Die tief gegründeten Flutlichtmasten müssen aufwendig ausgebaggert werden | Foto: Kapels

In den vergangenen sechs Jahren hatte es verschiedene Ideen zu einer Nachnutzung des Geländes zwischen Ellernteich und Freibad gegeben, auf dem zuvor der Sportverein FC Rastede beheimatet war. 2020 fiel schließlich die Entscheidung für die nun vor der Umsetzung stehende Variante – unter der Voraussetzung, dass die vorgesehenen Fördermittel tatsächlich gewährt werden. Die eng mit der Denkmalbehörde abgestimmten Pläne sehen eine Integration des Geländes in den Schlosspark vor, es soll vom Ellernteich aus begehbar sein. „Zentrales Element des neugestalteten Areals wird eine große Rasenfläche“, erläutert Jörn Rabius aus dem Geschäftsbereich Bauen und Verkehr der Gemeinde. „Ein Rundweg, Bäume und Sträucher rahmen die Grünfläche ein.“ So werde auch der Charakter eines englischen Landschaftsparks gewahrt.

Die Arbeiten werden von einem Garten- und Landschaftsbauunternehmen aus der Gemeinde Bad Zwischenahn durchgeführt. Dieses hatte im Vergabeverfahren das wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Sofern die Witterung es zulässt, ist ein Abschluss der Maßnahme Anfang November vorgesehen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken