Petersson zeltet – bei schönstem Sonnenschein

0

Unter dem Titel „Sommer, Sonne & Palaisgarten“ hat die Residenzort Rastede GmbH ein alternatives Sommerferienprogramm auf die Beine gestellt. Das Kindertheater „Schnurzepiepe“ zeigte das Stück „Petersson zeltet“.

Von Stefanie Jahn

Bei strahlendem Sonnenschein und unter schattigen Bäumen bot der Palaisgarten eine perfekte Kulisse für das Kindertheater. Gekommen waren zahlreiche Mädchen und Jungen mit ihren Eltern oder Großeltern, und Insa Franze von der Residenzort Rastede GmbH freute sich, sie trotz der großen Hitze begrüßen zu dürfen. Von den beiden Darstellern Tanja und Felix Wegner aus Bremen wurden die kleinen und großen Zuschauer dann ebenfalls willkommen geheißen – passenderweise mit dem Lied „Tra-ri-ra, der Sommer der ist da!“.

Perfekte Kulisse für einen hochsommerlichen Theaterausflug: „Petersson zeltet“ im Palaisgarten | Foto: Jahn

Eine merkwürdige grüne Wurst findet der Kater Findus auf Peterssons Dachboden. Das soll ein Zelt sein? So etwas hat er noch nie gesehen. Petersson schlägt vor, eine Wanderung durchs Fjäll zu machen, d.h. in die hohen Berge, weit weg im Norden. Dabei stellt er sich Lagerromantik mit Wanderungen vor, Angeln und eben im Zelt schlafen. Doch daraus wird nichts, denn die Hühner wollen nicht alleine auf dem Hof bleiben. Also wird der Plan kurzerhand geändert. Das grüne Zelt wird nun im Garten aufgebaut. Was sich letztendlich auch als gute Lösung erweist und allerlei Spaß und Aufregung mit sich bringt.

Auch das alternative Ferienprogramm für Kinder, das sich die Residenzort Rastede GmbH für daheim gebliebene Familien ausgedacht hat, war ein gelungener Plan B. Die vielen Veranstaltungsabsagen im Corona-Jahr hatten eine veränderte Planung erforderlich gemacht. Den Spaß der kleinen Gäste hat das nicht getrübt.

Am Freitag, 21. August, ist das Theater Schnurzepiepe erneut im Palaisgarten zu erleben. Ab 16 Uhr steht dann „Rotkäppchen und der gute Wolf“ auf dem Programm.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken