Jugendeinrichtungen öffnen wieder am 2. Juni

0

Nach der Corona-bedingten Schließung nehmen die Villa Hartmann in Rastede und der Jugendraum in Wahnbek ihren Betrieb wieder auf

rr/ak | Ab Dienstag, 2. Juni, sind die Türen der Jugendeinrichtungen der Gemeinde Rastede, wieder auf – allerdings fürs Erste mit eingeschränkten Öffnungszeiten und zunächst nur für Jugendliche ab 14 Jahren.

Das Jugendzentrum „Villa Hartmann“ in der Schloßstraße wird montags, dienstags und donnerstags öffnen. Es gibt jeweils drei Durchgänge, unterbrochen von 15-minütigen Reinigungspausen. Die einstündigen Zeitfenster beginnen um 15.30 Uhr, 16.45 Uhr und 18 Uhr. Der Jugendraum in Wahnbek am Sportplatz öffnet jeweils mittwochs und donnerstags. Hier gibt es zwei zweistündige Zeitfenster pro Öffnungstag, eines von 15 bis 17 Uhr und ein weiteres von 17.15 bis 19.15 Uhr.

Auch der Jugendraum in Wahnbek ist mittwochs und donnerstags geöffnet| Foto: Kapels

Vor dem Besuch ist eine Anmeldung erforderlich, zum Beispiel telefonisch unter 04402 / 81555 oder über Instagram (@jugendzentrumrastede beziehungsweise @jugendraumwahnbek). Die Beschränkung auf ältere Jugendliche erfolge zunächst, um die veränderten Abläufe testen zu können, teilt die Jugendpflege Rastede mit. Außerdem benötige diese Gruppe im Moment vermehrt Unterstützung bei Bewerbungen für Ausbildungsstellen und weiterführende Schulen.

Mittwochs und freitags sucht das Team der Gemeindejugendpflege weiterhin die Jugendlichen an ihren verschiedenen Treffpunkten in der Gemeinde auf. Dies haben die Mitarbeiterinnen auch schon während der Schließung der Jugendeinrichtungen getan, um den Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen nicht zu verlieren und als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken