Kreismusikschule für viele Angebote wieder geöffnet

0

Unterricht in größeren Gruppen ist noch nicht möglich

rr | Seit dem 11. Mai hat die Kreismusikschule Ammerland mit einigen Ausnahmen wieder für den Einzelunterricht und für Unterricht in Zweiergruppen geöffnet. Ausgeschlossen vom Angebot bleibt weiterhin jeglicher Unterricht in größeren Gruppen.

„Ich freue mich, dass wir in der vergangenen Woche mit der ersten Phase unseres Wiedereinstiegs starten durften, auch wenn ich mir konkretere Aussagen vom Land über das weitere Vorgehen gewünscht hätte – gerade für den Bereich der ‚Bläser‘. Diese starten nun in dieser Woche mit Einzel- bzw. Zweierunterricht“, so Martin Reinhold, Schulleiter der Kreismusikschule. „Wir werden aber aufgrund der noch weiterhin bestehenden Einschränkungen und auch mit Rücksicht auf Einzelne, die besondere Sorge bezüglich einer Covid-19-Infektion haben, weiterhin digitale Angebote aufrechterhalten.“ Da der gewohnte Präsenzunterricht für die 1800 Schülerinnen und Schüler durch die Kontakteinschränkungen nicht mehr möglich war, wurden andere Lösungen angeboten: Die Lehrkräfte beschulten per Video, mit selbst aufgenommenen Tutorials oder über E-Mails.

Reinhold versichert, dass beim Unterricht in der Musikschule zurzeit selbstverständlich für die einzelne Lehrkraft und die jeweiligenSchüler zwei Instrumente im Raum zur Verfügung ständen und streng auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln geachtet und bestanden würde. „Aber wir alle sehnen schon den Tag herbei, an dem für alle Schülerinnen und Schüler der gewohnte Unterricht wieder beginnen kann und Musikschule wieder so ist, wie man sie kennt und liebt!“, betont der Musikschulleiter.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken