Wunschbaumaktion: 305 Kinder erhalten Geschenke

0

Mit Hilfe der Rasteder Bürgerinnen und Bürger ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, Weihnachtswünsche von Kindern aus finanziell schwachen Familien zu erfüllen. Mehr als 300 Geschenke wurden im Rahmen der Wunschbaumaktion beschafft und werden am Heiligabend bestimmt für große Freude sorgen.

rr | 195 Familien mit insgesamt 409 Kindern hat das Familienservicebüro der Gemeinde Rastede im Oktober angeschrieben und zur Teilnahme an der Aktion „Wunschbaum“ eingeladen. „305 Karten mit Geschenkewünschen wurden daraufhin im Rathaus abgegeben“, berichtet Anne Ahlers-Bolting vom Wunschbaum-Team. Diese Karten hingen anschließend an sechs Weihnachtsbäumen an verschiedenen Standorten in der Gemeinde und konnten dort von spendenwilligen Bürgerinnen und Bürgern „gepflückt“ werden. „Drei Karten blieben am Ende übrig und neun Geschenke wurden leider dann doch nicht bei uns abgegeben“, erzählt Ahlers-Bolting. „Dank einiger Geldspenden konnten wir die fehlenden zwölf Geschenke im Wert von insgesamt 360 Euro aber doch noch kaufen“, so Ahlers-Bolting weiter.

Das Wunschbaum-Team freut sich darüber, dass die Aktion einmal mehr erfolgreich verlaufen ist, und dankt alles Bürgerinnen und Bürgern, die sich daran beteiligt haben, darunter auch Schulklassen und weitere Gruppen. „Ein ebenso großes Dankeschön geht an alle Firmen und Institutionen, die uns unterstützen und ohne die eine solche Aktion nicht möglich wäre“, ergänzt Anne Ahlers-Bolting. Dazu zählen u.a. die Baumschule Funch, die evangelische sowie die katholische Kirche, die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), die Oldenburgische Landesbank (OLB), die Raiffeisenbank, die Esso-Tankstelle und das Tui-Reisebüro.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken