Frauenfestival begeistert erneut

0

Einen rundum entspannenden und informativen Wohlfühltag mit 44 Workshops, Praxisseminaren und Aktionsständen erlebten 250 Frauen, die sich am Wochenende im Evangelischen Bildungshaus in Rastede trafen

Von Anna Papenroth

Zum vierten Mal fand das Frauenfestival in Rastede statt. Im Jahr 2017 hatten sich 120 Frauen angemeldet, dieses Mal waren 250 Teilnehmerinnen dabei. Die Organisationsleiterin Heike Scharf strahlte mit ihrem Team und dem Superwetter um die Wette. In diesem Jahr lautete das Thema „Wertschätzung“. Die Angebote waren zahlreich und reichten von „Hilfe bei Entscheidungen“ über „Konflikte in der Familie“ bis „Aus Fremden Freunde machen“.

Eine Tombola gab es auch, sie war zur Unterstützung des Vereins „Terre des Femmes – Menschrechte für Frauen“ gedacht. Die 500 Lose waren innerhalb von zwei Stunden verkauft. Organisationsvertreterinnen waren selbst vor Ort und informierten an einem Stand insbesondere über das Förderprogramm „Schutz vor weiblicher Genitalverstümmelung“. Helga Fischer und Bettina Keller konnten am Ende der Veranstaltung insgesamt 736,20 Euro für Aktionen gegen diese Menschenrechtsverletzung entgegennehmen.

Nicht gefehlt hat auch in diesem Jahr die Kleidertauschbörse. Die Idee dahinter: Kleidungsstücke, die länger nicht getragen wurden, werden von ihren Besitzerinnen an eine Leine gehängt. Wem beim Bummeln ein solches Stück gefällt, kann es einfach mitnehmen.

Für das leckere Mittagessen hatte die Küche 131 Kilo Gemüselasagne und 45 Kilo Möhrensalat zubereitet.

In den Pausen wurde im Garten gesungen, Bauchtänzerinnen wurden für ihren Auftritt bewundert, und irgendwie waren die acht Stunden viel zu schnell zu Ende gegangen. Aber das 5. Frauenfestival ist bereits geplant, es soll am 10. Juli 2021 stattfinden.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

 

Teilen und posten