Rasteder Rettungsschwimmer unschlagbar

0

DLRG Ortsgruppe Rastede schwimmt auf goldener Welle – Qualifikation für die Landesmeisterschaften

rr | Bei den am Wochenende ausgetragenen Bezirksmeisterschaften des DLRG Bezirks Oldenburg-Nord holten die Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Rastede in allen angetretenen Altersklassen die Goldmedaille und somit auch die Bezirkstitel. In der weiblichen offenen Altersklasse schafften es die Rastederinnen sogar, das komplette Podest für sich zu beanspruchen. Insgesamt sammelten die erfolgreichen Rettungsschwimmer im Einzel acht Medaillen (fünfmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze), in den Mannschaftsdisziplinen gab es noch zwei weitere Goldmedaillen.

„Das war ein wirklich sehr zufriedenstellender Tag. Wir haben das aus dem Training Erlernte gut umgesetzt, kaum Fehler gemacht und viele persönliche Bestzeiten erzielt“, so Marco Klockgether, Trainer der Wettkampfabteilung der Ortsgruppe Rastede.

Auf den Erfolgen ausruhen wollen sich die Rasteder aber nicht, denn durch die guten Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften konnten sich alle Rettungsschwimmer für die im April in Langenhagen stattfindenden Landesmeisterschaften der DLRG Niedersachsen qualifizieren. „Wir müssen jetzt weiter hart arbeiten. Das Rettungsschwimmen ist technisch sehr herausfordernd und benötigt viel Training“, ergänzt Klockgether, der selber als Rettungsschwimmer aktiv ist.

Die DLRG Rastede gehört im Bezirk zu den stärksten Ortsgruppen im Rettungssport und hat sich in Niedersachsen einen guten Namen gemacht. Trotzdem möchte man sich weiter vergrößern. „Gerade im Nachwuchs fehlen uns ein paar Schwimmerinnen und Schwimmer, die Lust auf den Sport haben. Auch brauchen wir Leute, die als Kampfrichter oder Betreuer die Ortsgruppen begleiten und unterstützen“, erklärt Jenny Schulze, Öffentlichkeitsbeauftragte der DLRG Rastede. „Das Rettungsschwimmen macht sehr viel Spaß. Neben dem sportlichen Aspekt werden die jungen Menschen zugleich für den Ernstfall ausgebildet. Diese Kombination macht es so einzigartig“, so Schulze weiter. Wer Interesse am Rettungsschwimmen hat, kann sich auf der Internetseite der DLRG Ortsgruppe Rastede genauer informieren und Kontakt aufnehmen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

Teilen und posten