Soziale Kompetenz für junge und alte Menschen

0

Sofa-Team der KGS absolviert erfolgreich einen Babysitterkursus

Von Anke Kapels

„Ein Baby zu wickeln ist viel schwerer, als ich es mir vorgestellt habe“, sagt Tebbe, einer der 15 Mitarbeiter der Schülerfirma „Sofa-Team“ der KGS, die kürzlich erfolgreich an einem Babysitterkurs teilgenommen haben. Madlin ist hat da schon mehr Erfahrung: Sie hat vier jüngere Geschwister und ist, was das Wickeln und Füttern eines Babys oder auch die Betreuung von Kleinkindern angeht, ein Profi. Ebenso wie Jaane, die ein vierjährige Schwester hat. Trotzdem haben alle noch etwas gelernt in dem von der Evangelischen Familien-Bildungsstätte in den Räumen der KGS durchgeführten Fortbildung.
Elisabeth Lüken, KGS-Lehrerin und für diese Schülerfirma zuständig, hat den Kursus bereits zum drittem Mal in der KGS organisiert. Unter der Leitung von Manuela Wirsig-Ross behandelten die Jugendlichen an drei Tagen die verschiedensten Themen. Angefangen mit der Frage, welche Eigenschaften man als Babysitter mitbringen muss, über Bewerbung und das Verhalten im fremden Haushalt, bis zur Säuglingspflege, waren die insgesamt zwölf Schulstunden prall gefüllt mit theoretischen und praktischen Themen. Es wurde gebastelt und gespielt, es wurden Erste-Hilfe-Themen behandelt, aber auch über die kindliche Entwicklung und verschiedene pädagogische Handlungsmöglichkeiten gesprochen. Ein Höhepunkt war die Säuglingspflege, die an lebensechten Puppen geübt wurde. Und so sah man bei der Zertifikatsübergabe viele Ersatzmütter und -väter mit ihren „Kindern“ schmusen.
„Wir als Schule unterstützen die Jugendlichen gerne bei ihren Bewerbungen als Babysitter. Darüber hinaus können sie sich nun als zertifizierte Babysitter in die Karteien bei der Evangelischen Familienbildungsstätte und der Kinderbetreuungsbörse des Landkreises eintragen lassen“, sagt Elisabeth Lüken. Das möchten die 15 Jugendlichen auch zügig machen. „Man hat viel gelernt, und ich freue mich darauf, dies Gelernte umsetzen zu können“, freut sich Sean nun auf seinen ersten Babysitter-Job.

Sofa-Team hat noch freie Kapazitäten
Die Hauptaufgabe der Schülerfirma Sofa-Team (Sofa = Soziale Dienste für alte Menschen) liegt in der Betreuung älterer Menschen. Sie besuchen regelmäßig dienstags die Senioren in der Altenwohnanlage der AWO und im Petershof. Gerne machen die Jugendlichen auch Hausbesuche, um ältere Menschen in der Gemeinde zu helfen und sie im Alltag begleiten, indem sie mit ihnen Spiele spielen, spazieren gehen, basteln, klönen, vorlesen oder Botengänge erledigen. Wer gerne Besuch von einem oder mehreren Jugendlichen des Sofa-Teams haben möchte, kann sich an Elisabeth Lüken (Tel. 04 41 / 66 40 999) wenden. Die Dienstleistungen des Sofa-Teams sind völlig kostenlos.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken