Endlich eingekleidet

0

Die Kinderfeuerwehr Loy nahm ihre Uniformen entgegen

Von Anna Papenroth

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr hatte sich um die Ausstattung der Kinderwehr gekümmert und Gelder zur Verfügung gestellt. Jetzt lagen die bestellten Kleidungsstücke im Versammlungsraum bereit. Die Betreuer Berit Schultz, Christopher und Tade Hullmann sowie Lucas Kaper verteilten die nach Größe sortierten Uniformen an den aufgeregten Feuerwehrnachwuchs. Die Kinder halfen sich gegenseitig beim Anziehen und Knöpfeschließen. Wer fertig war, ging in die Fahrzeughalle und erhielt dort ein Begrüßungsgetränk. Wie auf Knopfdruck intonierten die Kinder ein spontanes Blaskonzert auf den Flaschenhälsen.

Der Leiter der Gruppe, Christopher Hullmann, machte eine kurze Ansage, dann stellten sich die zwölf Mädchen und 13 Jungen für die Fotografen auf. Hullmann bedankte sich bei allen Helfern und auch den Eltern für die große Unterstützung. Besonderer Dank ging an den Förderverein für die Übernahme der Kosten zur Einkleidung der Gruppe.

Der Rasteder Gemeindebrandmeister Ingo Riediger überbrachte neben einem Geschenk des Ammerländer Kreisbrandmeisters Friedrich Delmenhorst auch einen Präsentkorb.

Lea Stigge und Daniel Krummacker, stellvertretender Ortsbrandmeister der Einheit Loy/Barghorn, haben gemeinsam ein Logo für die Kinderfeuerwehr gestaltet. Die Mädchen und Jungen sollen sich nun einen dazu passenden Namen überlegen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken