Denkmale vor Ort und digital

0

Am „Tag des offenen Denkmals“ gibt es wieder einiges zu entdecken

rr | Am Sonntag, 12. September, dem Tag des offenen Denkmals, wird unter dem Motto „Denkmale vor Ort und digital entdecken“ auch im Ammerland einiges geboten: In Rastede können Haus Reitmeyer, Gut Buttel und die Sankt-Ulrichs-Kirche erkundet werden, in Bad Zwischenahn sind das Alte Kurhaus und die Querenstedter Mühle zu besichtigen.

 

Fast 4000 historische Bauwerke und Veranstaltungen lassen sich beim Tag des offenen Denkmals bundesweit entdecken – vor Ort und per Mausklick im Internet. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, die das Kultur-Event bundesweit koordiniert, veröffentlicht das Online-Programm im neuen Design unter www.tag-des-offenen-denkmals.de/programm. Es wird laufend aktualisiert.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken