- Rasteder Rundschau - https://www.rasteder-rundschau.de -

Lolli-Tests für Kindergärten in Rastede und Wiefelstede

Mehr Sicherheit für Kinder und Familien durch freiwillige Corona-Tests

rr | Auf Initiative von Rasteder Unternehmern übergaben Björn Finkeisen, Sandra Frieden aus der Personalabteilung der Firma Popken Fashion Group und Marketingleiter Carl Isenbeck von der Firma August Brötje am Donnerstag insgesamt 5000 sogenannte „Lolli-Tests“ im Wert von rund 13.000 Euro an Vertreter der Gemeinden Rastede und Wiefelstede. Gedacht sind die Corona-Tests für Kindergärten in Rastede und Wiefelstede. „Die Landesregierung bittet die Kommunen, freiwillige Corona-Test noch vor den Sommerferien anzubieten“, bemerkt der zuständige Rasteder Fachbereichsleiter Fritz Sundermann. Die zur Verfügung gestellten Tests der Rasteder Unternehmen sind daher sehr willkommen, um bereits zeitnah den Kindern in den Kindertagesstätten ein Testangebot für Zuhause unterbreiten zu können. Gleichzeitig stellt der Fachbereichsleiter vor dem Hintergrund des abflauenden Infektionsgeschehens aber auch heraus, dass seitens der Gemeinde ohne die Unterstützung des Landes Niedersachsen kein dauerhaftes freiwilliges Angebot vorgehalten werden kann.

Die Unternehmen August Brötje, Popken Fashion Group, die Bäckerei Müller & Egerer und die Finkeisen Steuerberatung stellen gemeinsam mit den Testzentren in der Rasteder August-Brötje-Straße und im Ammerländer Therapie- und Gesundheitszentrum in Wiefelstede den Kindergärten in Rastede und Wiefelstede die Kindertests zur Verfügung. „Die Kinder unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen in diese Kindergärten. Wir möchten zum einen etwas für die Sicherheit der Kinder und des Kita-Personals tun, zum anderen denken wir auch an deren Familien. Im Zuge der Lockerungen kommen unsere Mitarbeiter zurück in die Betriebe und sind daher auf eine sichere, verlässliche Kinderbetreuung angewiesen. Hierzu möchten wir einen Beitrag leisten“, erklärt Björn Finkeisen, der sich spontan bereit erklärte, bei möglichen Finanzierungsengpässen weitere Sponsorengelder für die Fortsetzung der Testaktion in den Kindertagesstätten einwerben zu wollen. „Wir freuen uns über die große Loyalität der Rasteder Wirtschaft in der Corona-Pandemie, die zeigt, dass sich die Unternehmen in der Gemeinde Rastede sehr gut aufgehoben fühlen“, betont Bürgermeister Lars Krause.

Die zertifizierten und medizinisch geprüften Lolli-Tests wurden extra für Kinder konzipiert. Sie sind leichter anzuwenden als herkömmliche Tests und kommen ohne Nasen- oder Rachenabstrich aus.