Marktbeschicker für Wochenmarkt in Hahn-Lehmden gesucht

0

Der Wochenmarkt in Hahn-Lehmden könnte bald starten. Noch werden interessierte Markthändler für den neuen Markt am Donnerstagnachmittag gesucht.

rr | Der Rasteder Ortsteil Hahn-Lehmden soll einen eigenen Wochenmarkt bekommen. Das hat der Verwaltungsausschuss der Gemeinde in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Zeitpunkt und Standort stehen bereits fest, der Starttermin und das genaue Angebot jedoch noch nicht.

Hier soll der geplante Wochenmarkt stattfinden | Foto: Kapels

Stattfinden soll der Wochenmarkt immer donnerstagnachmittags auf dem neuen Dorfplatz an der Einmündung des Nethener Wegs in die Wilhelmshavener Straße. Schon bevor der Platz zwischen 2019 und 2020 im Rahmen des Förderprogramms „Dorfentwicklungsplan“ realisiert wurde, hatte der involvierte Arbeitskreis Überlegungen zu einem Wochenmarkt als Nutzungsmöglichkeit angestellt. Im April dieses Jahres griff die CDU-Gemeinderatsfraktion das Thema auf und beantragte die Einrichtung eines solchen Markts. Durch den Dorfplatz biete sich nun eine günstige Gelegenheit, neben den bestehenden Wochenmärkten in Rastede und Wahnbek auch im Norden der Gemeinde ein solches Angebot zu etablieren.

„Wir haben uns daraufhin bei verschiedenen Anbietern umgehört, ob sie daran interessiert und in der Lage wären, einen zusätzlichen Markt in Hahn-Lehmden zu beschicken“, berichtet Vievien Witte, zuständige Fachbereichsleiterin bei der Gemeinde Rastede. Auf Grundlage dieser Umfrage kristallisierten sich drei mögliche Markttage für Hahn-Lehmden heraus. Der Verwaltungsausschuss votierte schließlich für den Donnerstagnachmittag – unter anderem vor dem Hintergrund, dass Berufstätige so möglicherweise eher die Gelegenheit haben, das neue Angebot zu nutzen.

Ein Fischhändler und eine Bio-Käserei haben ihr Interesse inzwischen bekräftigt, ihre Waren donnerstagnachmittags auf dem neuen Markt anzubieten. „Im Sommer könnte ein Bio-Bäcker hinzukommen“, sagt Witte. Weitere Interessenten seien aber in jedem Fall willkommen: „Es wäre schön, wenn sich mindestens eine Handvoll unterschiedlicher Anbieter findet, die dem neuen Wochenmarkt eine Chance geben.“ Interessierte können sich telefonisch unter 04402 / 920 135 oder per E-Mail an helms@rastede.de wenden. Um den Start des neuen Wochenmarktes zu erleichtern, verzichtet die Gemeinde in der Anfangsphase auf die Erhebung eines Standgeldes.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken