Landschaften, Seemänner und Musik

0

Der Kunst- und Kulturkreis Rastede (KKR) ist optimistisch und gibt sein aktuelles Programm bekannt

rr/lü | „Die kommenden Wochen werden zeigen, ob in Hinblick auf die Pandemie in naher Zukunft kulturelle Veranstaltungen wieder möglich sind“, sagt Britta Lottmann, zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. „Wir blicken positiv in die Zukunft, sind gut vorbereitet und haben selbstverständlich unter Berücksichtigung eines umfassenden Hygienekonzepts ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt.“

Den Anfang macht am 25. April eine Ausstellung mit Werken von Ahlrich van Ohlen und Helmut Feldmann. „Typisch Norddeutsch“, so lautet der Titel. Die beiden im selben Ort aufgewachsenen Künstler aus Ostfriesland arbeiten in unterschiedlichen Techniken zum verbindenden Thema Landschaft. Ihre Arbeiten ergänzen sich, befinden sich im Kontrast und gehen einen Dialog ein. Für die Ausstellung sind auch Arbeiten geplant, die als Gemeinschaftswerke entstanden sind. Spannend wird sein, wie die atmosphärisch dichten Landschaften Helmut Feldmanns mit den Holz- und Linolschnitten Ahlrich van Ohlens in Diskussion treten. Hauchfeine Lasuren aus Kupferdruckfarbe treffen auf Liniengeflechte, abgetönte auf satte Farben. Während Helmut Feldmanns experimentelle Malerei sich ausschließlich auf die Landschaft konzentriert und Eingriffe des Menschen ausgrenzt, bewegt Ahlrich van Ohlen die Frage nach der Beziehung von Mensch und Landschaft. Die Ausstellung soll bis zum 27. Juni im Palais zu sehen sein.

Ein besonderes Klangerlebnis verspricht am 8. Mai das Konzert des HCL-Ensembles Improvised Music Quartett zu werden. In einem eigens für die große Rasenfläche des Palaisgarten zugeschnittenen Konzepts, verwandeln die vier Musiker Hannes Clauss, Reinhart Hammerschmidt, Hans Kämper und Sebastian Venus durch freie Improvisation und im Abstand von 50 Metern zueinander ihre Instrumente Schlagzeug, Klavier, Posaune und Kontrabass in ein lebendiges Miteinander. Die 45 Minuten dauernden Konzerte finden jeweils um 15 Uhr, 16.30 Uhr, 18 Uhr und 19.30 Uhr statt.

Voraussichtlich am 13. Juni wird es ein liebevolles Portrait in Wort, Bild und Musik des Künstlers Hans Christian Andersen von Detlef Stein (Wort) und Laura Moinian (Cello) geben.

Geplant ist außerdem ein lyrischer Abend rund ums Meer. „Seemanns Sehnsucht – een Boot is noch buten“, heißt das Programm, das Schauspieler Jo Schmitt gemeinsam mit dem Duo Les Maries bestreitet. Die Termine und Veranstaltungsorte werden kurzfristig bekanntgegeben.

Für den 5. September ist eine musikalische Radtour mit dem Kammerensemble Konsonanz geplant. An vier außergewöhnlichen Stationen in Rastede erleben die Gäste Musik aus mehreren Jahrhunderten. Schlusspunkt der Tour wird der Palaisgarten sein.

Aktuelle Hinweise zu Terminen, Veranstaltungsorten und Kartenvorverkaufsstellen stehen auf der Homepage www. palais-rastede.de, im Newsletter des KKR und auf Instagram.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken