„Gut Schuss“ jetzt digital

0

Der Schützenverein Leuchtenburg (SVL) hat seinen Kleinkaliberstand auf eine elektronische Auswertung umgestellt. Aber loslegen können die Schützinnen und Schützen noch nicht.

Von Britta Lübbers

Mit Hilfe von Fachfirmen, aber auch durch viele ehrenamtlich geleistete Arbeitsstunden hat der SVL den Kleinkaliberstand der Anlage am Sommerweg von Scheibenwagen auf eine digitale Auswertung umgerüstet. Der Beschluss zur Modernisierung der Zuganlage war bereits auf der Jahreshauptversammlung 2019 getroffen worden. Daraufhin besuchten die Leuchtenburger andere Vereine und machten sich schlau in Sachen zeitgemäße Ausstattung. Damit die neue Technik installiert werden konnte, waren auch größere Baumaßnahmen notwendig. Es wurde gepflastert und betoniert. „Holzverkleidungen wurden geändert, Wände gestrichen, elektrische Leitungen verlegt und Leuchtmittel ausgetauscht“, nennt Pressewart Wilfried Kellner wesentliche Arbeiten.

Im vergangenen Sommer wurde die Anlage durch einen Sachverständigen abgenommen. „Dann hätte der Sportbetrieb beginnen sollen, wäre da nicht das unsägliche Virus“, so Kellner. „Leider ist trotz Schutzwänden, Desinfektionsmitteln, Abstandhalten und Maskentragen ein Übungs- oder Wettkampfbetrieb derzeit nicht möglich.“ Besonders die freiwilligen Bauhelfer bedauerten die Zwangspause sehr, weiß der Pressewart. Sie hätten sich das Ergebnis ihrer Arbeit gerne in der Praxis demonstrieren lassen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken