Einkaufen mit Kürbis

0

Am 17. und 18. Oktober wird in Rastede herbstlich geshoppt

Von Britta Lübbers

Der traditionelle Rasteder Herbstmarkt muss in diesem Corona-Jahr ausfallen, aber die Residenzort Rastede GmbH und der Handels- und Gewerbeverein haben sich eine Alternative einfallen lassen: das Herbst-Shoppen mit der Möglichkeit, über den hübsch geschmückten Kögel-Willms-Platz zu spazieren und eine stimmungsvolle Pause einzulegen. Hier kann man an beiden Tagen von 12 bis 18 Uhr Süßwaren und Kartoffelpuffer genießen, sich mit herbstlichen Dekorationen, Pflanzen und Kürbisse eindecken oder Marmeladen und Eingelegtes kaufen erwerben. Die Ortsmitte ist passend mit Kürbissen, Äpfeln, Strohballen und Heide dekoriert. Die Kaufleute werben mit Aktionen und Sonderangeboten. Am Sonntag ist verkaufsoffen, dann haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet und warten mit kleinen Aktionen auf.

Die Besucher werden gebeten auf den Mindestabstand von 1,50 Meter zu achten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken