Drei Wochen lang wieder freie Fahrt

0

Anfang Juli hatte der Umbau der Kreuzung Borbecker Weg/Metjendorfer Straße zum Kreisverkehr begonnen. Nachdem die notwendige Leitungsverlegung erfolgt ist, können die dafür eingerichteten Sperrungen im August für drei Wochen aufgehoben werden.

Von Britta Lübbers

„Inzwischen wurden sämtliche Ver- und Entsorgungsleitungen umgelegt und bereits teilweise neue Regenwasserleitungen für die zukünftige Entwässerung des neuen Kreisverkehrsplatzes verlegt“, teilt der Landkreis Ammerland mit. Daher könne die eingerichtete Vollsperrung der Metjendorfer Straße ab der Neusüdender Straße bis zum Borbecker Weg und die halbseitige Sperrung des Borbecker Wegs mit Ampelregelung vom 1. bis zum 23. August aufgehoben werden. „In dieser Zeit finden Arbeiten statt, für die keine Vollsperrung benötigt wird“, so der Landkreis. „Außerdem wird es innerhalb dieses Zeitraums zu Vollsperrphasen in der Ortsdurchfahrt Metjendorf kommen. Diese temporäre Verkehrsfreigabe soll zur verkehrlichen Entspannung in der Region beitragen.“

Am 24. August beginnen die Tiefbauarbeiten an der Metjendorfer Straße. Dann wird die Vollsperrung wieder eingerichtet.

2018 hatte der Kreistag den Umbau der als unfallträchtig definierten Kreuzung K 134 / K 135 in Neusüdende zum Kreisverkehr beschlossen. Die Baukosten werden auf rund 1,15 Millionen Euro beziffert, von denen das Land 60 Prozent übernimmt. Die gesamte Bauzeit wird voraussichtlich bis Ende Oktober dauern.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken