Gottesdienst im Garten

0

Am Pfingstsonntag feiert die ev.-luth. Kirchengemeinde Rastede einen Familien-Gottesdienst unter freiem Himmel im Pfarrgarten – draußen darf auch gesungen werden

Von Britta Lübbers

Es soll ein bunter Gottesdienst im Pfarrgarten am Denkmalplatz werden, wie Pfarrerin Birgit Grohs erklärt. Eingeladen sind Kinder und ihre Familien sowie „alle im Herzen Junggebliebenen“, wie sie sagt.

„Da wird getanzt und sogar gesungen, denn ab jetzt ist das Singen bei Gottesdiensten unter freiem Himmel wieder erlaubt“, freut sich die Pfarrerin. Damit die nach wie vor geltenden Abstandsregeln aber eingehalten werden, liegen in einem Abstand von zwei Metern zahlreiche Decken im Pfarrgarten bereit. „Je eine Familie beziehungsweise Menschen aus einem Haushalt können jeweils eine Decke für sich nutzen“, so Birgit Grohs. „Wer mag, darf sich auch gerne eine eigene Decke, Kissen oder einen Stuhl mitbringen.“ Voranmeldungen seien für den Gottesdienst im Garten nicht nötig.

Wer einen klassischen Gottesdienst bevorzugt, ist am Montag herzlich in die St.-Ulrichs-Kirche eingeladen. „Für diesen Gottesdienst kann man sich durch eine Anmeldekarte aus dem Eingangsbereich des Gemeindehauses einen Sitzplatz und damit die Teilnahme sichern“, erklärt Grohs das Verfahren. Beide Gottesdienste beginnen um 10 Uhr.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken