Trainerwechsel beim Bezirksligisten FC Rastede

0

Daniel Nolan wechselt zum Regionalligisten SSV Jeddeloh. Hans-Jürgen Immerthal wird neuer Cheftrainer der I. Herren des FC Rastede.

ak/rr | Zum Ende der Saison 2019/20 beendet Daniel Nolan seine Tätigkeit als Cheftrainer des Fußball-Bezirksligisten FC Rastede. „Für uns kamen die Anfrage des SSV Jeddeloh und der Wunsch von Daniel auf Vertragsauflösung sehr plötzlich, hatten wir doch die kommende Saison schon so weit mit ihm und seinem Team geplant“, betont FC-Fußballabteilungsleiter Hartmut Böhmann. Daniel Nolan, der im Besitz der Trainer-A-Lizenz ist, wird beim SSV Jeddeloh als Co-Trainer von Oliver Reck eine für ihn sehr interessante Aufgabe übernehmen. Geplant ist, dass Daniel Nolan die Mannschaft bis zum offiziellen Ende der zurzeit unterbrochenen Saison mit allen der im Rahmen der Corona-Krise zur Verfügung stehenden Möglichkeiten betreuen wird. „Sollte doch noch wieder gespielt werden, ist die Mannschaft nicht unvorbereitet“, betont Böhmann.

„Als neuen Cheftrainer des FC Rastede konnten wir nun Hans-Jürgen Immerthal verpflichten“, sagt der sportliche Leiter des FC Rastede, Jens Lawrynowicz. Immerthal hat in der Saison 2019/20 eine schöpferische Pause eingelegt. Davor war der C-Lizenz-Inhaber in der Saison 2018/19 erfolgreich beim GVO Oldenburg tätig. Seine langjährige Trainerlaufbahn begann vor über 30 Jahren in der Jugend des BV Bockhorn, er war Spielertrainer beim FC Zetel, es folgten Tätigkeiten beim Kreis- und Bezirksligisten TV Neuenburg, beim Bezirksligisten FSV Jever, dem TuS Obenstrohe sowie dem TSV Abbehausen. Mit dem Heidmühler FC gelang ihm in der Saison 2016/17 der Aufstieg in die Landesliga. Darüber hinaus war Immerthal von 2005 bis 2009 als Stützpunkt-Trainer für den DFB in den Fußballkreisen Friesland/Wilhelmshaven/Wittmund tätig.

„Wir freuen uns, mit Hans-Jürgen Immerthal den Trainer gefunden zu haben, der ganz oben auf unserer Wunschliste stand und unseren Anforderungen entspricht. Er wird mit seiner langjährigen Erfahrung die Spieler unserer Mannschaft weiterbringen. In den bisherigen Gesprächen wurde schnell klar, dass unsere Ziele und Vorstellungen sich in vollem Umfang mit denen von Hans-Jürgen decken“, beschreibt Hartmut Böhmann die Verpflichtung des neuen Trainers.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken