Corona-Krise: Thümler will Vermittler sein

0

CDU Niedersachsen bietet Notfallhotline an

rr | „Gerade in der Corona-Krise ist es mir besonders wichtig, für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar zu sein“, betont der CDU-Landtagsabgeordnete und Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler. Er will „in der jetzigen Zeit, in der viele Menschen verunsichert sind und zahlreiche Unternehmen, Einrichtungen und Solounternehmer um ihre Existenz fürchten, Ansprechpartner und Vermittler“ sein.

Das gilt zum Beispiel für alle Fragen, die die Hilfsprogramme des Bundes und des Landes Niedersachsen für die Wirtschaft betreffen. „Diese Hilfe muss natürlich in Rastede ankommen“, so Thümler. Dabei wolle er gegebenenfalls beratend zur Seite stehen und seinen direkten Draht nach Hannover und Berlin nutzen.

Das von Britta Buntrock geleitete Bürgerbüro von Björn Thümler bleibt weiterhin besetzt. Es ist telefonisch unter 04406 / 972 515 oder per E-Mail unter bjoern@thuemler.de erreichbar. Persönliche Telefonate mit Björn Thümler können auf diese Weise vereinbart werden.

In diesem Zusammenhang weist Thümler darauf hin, dass die CDU in Niedersachsen unter https://cdu-niedersachsen.de/corona/ eine Sammlung von Notfallhotlines und Notfalllinks zusammengestellt hat.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken