Budenzauber mit starken Bällen

Ein Fußball-Turnier der besonderen Güte verspricht der 12. Brötje Hallensoccer-Cup des FC Rastede zu werden. Anstoß ist am kommenden Sonnabend.

rr | Am Sonnabend, 19. Januar (U 15), und am Sonntag, 20. Januar (U 13), geht es in der Mehrzweckhalle Feldbreite bereits zum zwölften Mal um die Pokale der „Champions League“ und der „Europa League“. 32 nationale Leistungsmannschaften der C- und D-Junioren aus fünf Bundesländern treten gegeneinander an.

Am Sonnabend, 11 Uhr, starten die C-Junioren in ihr Turnier. Neben dem gastgebenden Löwen-Nachwuchs spielen u.a. Champions League-Titelverteidiger Eintracht Norderstedt, der VfL Oldenburg und der BV Cloppenburg um den Turniersieg.

Einen Tag später gehört die Halle den D-Junioren. Ab 10.30 Uhr beginnen die ersten Gruppenspiele. Im Teilnehmerfeld stehen neben den gastgebenden Rastedern und Champions League-Titelverteidiger FC Germania Egestorf u.a. der Nachwuchs von Bundeligist SV Werder Bremen und vom Tabellenführer der 3. Liga, dem VfL Osnabrück.

Nach den Vorrundenspielen teilen sich die Teams in die Champions- und Europa League auf. Somit ist allen Mannschaften garantiert, mindestens sieben Spiele zu absolvieren. Gespielt wird parallel auf zwei Feldern.

Schon seit Wochen laufen die Planungen um Turnierorganisator Holger Höft auf Hochtouren. „Ich gebe zu, spätestens mit Jahresbeginn packt mich das Lampenfieber“, sagt Höft. Klappt es mit dem Spielplan? Gibt es einen Plan B bei kurzfristigen Absagen? Sind alle Positionen besetzt? Steht die Technik? Wenn das Turnier dann startet, sei er aber recht ruhig, fügt Höft hinzu.

Im Foyer ist wieder ein Snack-Café eingerichtet, auch eine Tombola ist geplant. Die Multimedia-Ecke garantiert, dass die Besucher nichts vom Spielgeschehen in der Halle verpassen.

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

 

 

Teilen und posten